Elterninfo 07.01.2021

                                                                                                                                  Viersen, den 7.1.2021

Sehr geehrte Eltern,

zunächst möchte ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes neues Jahr wünschen.

Die Herausforderungen an Schüler, Eltern und Familien und die Kollegen gehen weiter.

Die Bezirksregierung hat uns heute die wichtigsten Fakten zum Schulbeginn ab 11.1.2021 schriftlich übermittelt.

Hier sind für Sie die wichtigsten Informationen zusammengefasst:

1.       Vom 13.1.2021 bis 31.1.2021 findet für alle Schüler Distanzunterricht statt.

2.       Am 11.1.2021 und 12.1.2021 wird das Kollegium die von der Regierung angezeigten Vorbereitungstage         
       nutzen, um die notwendigen schulinternen Absprachen zu treffen und das Material für den
       Distanzunterricht vorzubereiten.

$   3.       Am Mittwoch, den 13.1.2021 wird der 1. Abholtermin für das Distanzlernmaterial stattfinden.
       Genaue Uhrzeiten und Informationen zu schulinternen Absprachen, erhalten Sie am Montag,
       den 11.1.2021 über die Emails der Klassenpflegschaftsvorsitzenden.

$   4.       Ab Montag, den 11.1.2021 gibt es eine Notbetreuung. Ihren Bedarf diesbezüglich müssen Sie mit
       dem im Anhang befindlichen Formular zeitnah (bis spätestens Samstag, den 9.1.2021) einreichen.
       Um den personellen Einsatz zu organisieren zu können, ist dieser enge Zeitrahmen leider erforderlich.

     5.       „Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag
       zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest
       in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkranken-
       geld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende)
       gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause
       erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.
 
6.      Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen
       die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im
       häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule
       unter Aufsicht zu ermöglichen. (…)

7.       Für Klassenarbeiten gilt: Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum 31. Januar 2021 keine Klassen-
       arbeiten und Klausuren geschrieben, da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis
       für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat. (…)

8.       Das Ministerium für Schule und Bildung geht davon aus, dass der Einsatz von Schulbegleitern/
       Integrationshelfern auch im häuslichen Umfeld beim Distanzunterricht gewährleistet wird.( …)
       “ (Email des Ministeriums vom 7.1.2021)

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter
268463 zur Verfügung.

      Mit freundlichen Grüßen

Dr. S. Dückers-Klichowski
(Schulleiterin)